Limp Bizkit - Tickets

Tickets buchen

Die Hymne „Behind Blue Eyes“ wurde zum Evergreen und ist bis heute eine ihrer bekanntesten Singles: Limp Bizkit prägen seit ihrer Gründung in den 1990er Jahren den Nu-Metal und die Rapcore-Szene wesentlich mit. Sie zählen mit mehr als 50 Millionen verkauften Tonträgern (Stand 2020) zu den erfolgreichsten Bands ihres Genres.

Kurz nach ihrer Gründung im Jahr 1994 traf der ehemalige Tätowierer und Sänger von Limp Bizkit, Fred Durst, auf den Bassisten Fieldy der Band Korn und sollte ihn tätowieren. So kam es, dass Durst der Band später ein Demotape vorspielte und so erste Aufmerksamkeit im Musikbusiness auf sich zog. Daraufhin folgten erste Touren mit House of Pain sowie den Deftones, bei denen Limp Bizkit die Begeisterung der Fans und Plattenlabel anzogen. 1997 veröffentlichte die Band aus Florida ihr Debütalbum „Three Dollar Bill, Yall$“ und sicherte sich prompt einen Chart-Einstieg in Großbritannien und in den USA sowie Doppelplatin in den USA.

Spätestens mit „Significant Other“ im Jahr 1999 schafften sie dann den internationalen Durchbruch und legten nur ein Jahr später mit „Chocolate Starfish and the Hot Dog Flavored Water“ nach. Mit diesem Album erreichten sie Platz 1 der Hitlisten in sämtlichen Ländern und sensationelles Sechsfachplatin in ihrer Heimat. Vor allem die Singleauskopplungen „Take a Look Around“ (2000), „Rollin’ (Air Raid Vehicle)“ (2000) und „Behind Blue Eyes“ (2003) wurden zu spektakulären Dauerbrennern und hallen bis heute in den Köpfen der Fans nach.

Mit kraftvollen Gitarrenanschlägen und rasanten Riffs laden Limp Bizkit zum Headbangen ein, haben aber des Öfteren schon bewiesen, dass sie durchaus auch langsamere Gangarten fahren können. Ihr vielfältiges Repertoire reißt ihre Fans in den Bann, sorgt für anhaltende Begeisterung und ist noch immer mit dem nostalgischen Sound der 90er und frühen 00er Jahre verbunden.

bonnticket.alarm

Ticketalarm für Limp Bizkit abonnieren und wir melden uns per Mail, sobald ein neues Event oder wieder Tickets in den Verkauf gehen.