Kölner Theaternacht - Tickets

Tickets buchen

Einen ganzen Abend lang sind Spielstätten in ganz Köln Gastgeber kultureller Streifzüge durch die Theaterlandschaft der Domstadt: Bei der Kölner Theaternacht wird ein vielfältiges Programm aus Klassik, Moderne, Kabarett, Tanz, Gesang, Schauspiel, Lesungen undMusik zum Besten gegeben.

Seit dem Jahr 2000 läuten die Kölner Schauspielstätten die neue Bühnensaison mit feierlichen Darbietungen aus der bunten Palette kultureller Veranstaltungen ein. Immer in einer Nacht im Herbst, zwischen 20 Uhr und 4 Uhr morgens, stellen zahlreiche Ensembles in mehreren hundert Vorstellungen ein illustres Repertoire an Aufführungen auf die Beine. Die Zahlen sprechen für sich: 2019 beispielsweise beweisen 39 Spielstätten, 44 Bühnen, über 200 Vorstellungen und über 100 Ensembles die Bedeutung der kölschen Kultur- und Theaterwelt.

Auf den Bühnen geben sich Künstler jeglichen Genres die Klinke in die Hand. So liefert sich das Puppentheater für Erwachsene „Offenbach – Zwesche Kölle un Paris“ in kölscher Mundart einen Schlagabtausch mit Klassikern wie „Der Kaufmann von Venedig“.

Mit dabei sind traditionelle Schauspielhäuser, die Oper oder urige Location, wie das Senftöpfchen. Immer wieder kommen und kamen über die Jahre neue Stätten dazu, wie etwa Lindgens Lokschuppen, die Mülheimer Freiheit, Clouth104 oder die Tanzfaktur. Zu den ungewöhnlichsten Theatererlebnissen zählen wohl der Erfrischungsraum des Schauspielhauses oder die Schlosserei beziehungsweise der Kesselraum des Heizkraftwerks der RheinEnergie AG. Solche Orte sorgen für eine ganz besondere Atmosphäre. Dabei hat man jederzeit die Möglichkeit, abseits der gängigen Wege auch mal in Locations in seinem Lieblingsveedel reinzuschnuppern.

bonnticket.alarm

Ticketalarm für Kölner Theaternacht abonnieren und wir melden uns per Mail, sobald ein neues Event oder wieder Tickets in den Verkauf gehen.