I. Rantala / Rantala & Galatea Quartett - JAZZFEST BONN 2020

Iiro Rantala & Galatea Quintet
Mittwoch 06 Mai 2020 19:00
Beethoven-Haus / Kammermusiksaal
Bonngasse 24-26
53111 Bonn

Veranstaltungsinfos

Er wird gerne als Genie zwischen Jazz und Klassik tituliert – Iiro Rantala gehört zu den begehrtesten Pianisten unserer Zeit. Der Finne führt solistisch und mit dem Galatea Streichquartett in seine Wunderwelt der Improvisation ein.


Iiro Rantala

„Der Jazz wurde in Deutschland erfunden“ – mit dieser koketten These war Iiro Rantala vor einigen Jahren im deutschen Feuilleton Thema. Tatsächlich ist der finnische Pianist nicht nur bekannt für seine besondere Kombination aus Humor, Intelligenz und bewundernswerter Technik am Klavier, sondern auch für seinen ganz eigenen Blick auf die Musikgeschichte. Er ist davon überzeugt, dass Jazz und Klassik mitnichten parallel laufen, sondern fest miteinander verbunden sind. Ein unterhaltsames Konzert, gespickt mit einigen (ernsthaften) Frech- und Freiheiten.

Iiro Rantala – Klavier


Iiro Rantala & Galatea Quartett

Iiro Rantala wurde an der Sibelius-Akademie in Helsinki ausgebildet, heute gehört er zu den wenigen Komponisten und Pianisten, die sich überzeugend zwischen den Genres bewegen. Mit dem Galatea Quartett, einem klassischen Streichquartett aus der Schweiz, arbeitet Iiro Rantala seit einigen Jahren zusammen, beispielsweise knöpften sie sich bereits das Klavierkonzert Nr. 21 von Wolfgang A. Mozart vor. Gemeinsam werden die vier Streicher und der Pianist den klassischen Bereich erneut um einen spannenden Baustein erweitern, wofür der Komponist Iiro Rantala
neue Werke arrangiert hat.

Iiro Rantala – Klavier

Yuka Tsuboi – Violine
Sarah Kilchenmann – Violine
Hugo Bollschweiler – Viola
Julien Kilchenmann – Cello

Hotline nicht besetzt