Freitagskonzerte 8 Beethoven Orchester Bonn

Beethoven Orchester Dummy 2017
Freitag 29 Mai 2020 20:00
Theater Bonn - Opernhaus
Am Boeselagerhof 1
53111 Bonn

Veranstaltungsinfos

Ö?entlich

Ludwig van Beethoven
Violinkonzert D-Dur op. 61
+
Richard Strauss
Sinfonia domestica op. 53

Christian Tetzlaff: Violine
Beethoven Orchester Bonn
Marc Albrecht:
Dirigent

Wie steht der einzelne Mensch in der Gesellschaft? Wie das Individuum zur Masse? Auf diese Fragen haben Komponisten aller Zeiten musikalische Antworten gefunden. Am häufgsten natürlich in der Gattung, die schon im Namen das Ringen zwischen dem Einzelnen und der Menge andeutet: Im Konzert. Concertare ist Lateinisch und bedeutet ringen, streiten, spielen. Bei Beethoven wird der Einzelne Teil des Ganzen. Der Solist seines Violinkonzerts ist kein herausgehobener Virtuose, für den das Orchester nur ein Teppich ist. Seine Stimme ist hineingewebt in den Gesamtklang. Er hört zu, begleitet, umspielt. Die Violinstimme ist die Seele des Stücks. Primus inter Pares. Richard Strauss fand, sein Leben sei genauso interessant wie das von Napoleon. Er hielt sich für bedeutend selbst außerhalb seiner „Kernkompetenz“ Musik. In seiner Sinfonia domestica kommt morgens das Kleinkind ans Bett, wir sind zu Gast bei Richard und Pauline … und Strauss wäre nicht Strauss, wenn er nicht daraus Klangzaubereien machte, das Gewöhnliche überhöhte, von der häuslichen Vorratskammer aus die Tür zum unendlichen Universum aufschlösse … Christian Tetzla? (Violine) und Marc Albrecht (Dirigent) gehören zu den großen Beethoven-Interpreten unserer Zeit: Immer neugierig, immer auf der Suche, sind sie auf der ganzen Welt gefragte Gäste!

19:15 Konzerteinführung
Ein Projekt im Rahmen von BTHVN2020

Hotline nicht besetzt