Andrea Motis / Oliver Leicht [Acht.] - JAZZFEST BONN 2022

Andrea Motis und Oliver Leicht
Sonntag 22 Mai 2022 19:00
Pantheon-Theater
Siegburger Str. 42
53229 Bonn

Das sagt der Veranstalter:

Andrea Motis - Loopholes

Mit ihrem jüngsten Solo-Projekt Loopholes begibt sich Andrea Motis, gegenwärtig die Exponentin der spanischen Jazzszene, mit ihrer Formation und erweitertem Konzept mit eigenen und Kompositionen ihres Mitstreiters Christoph Mallinger durch Anleihen bei „electric jazz“, „funk“ und „neo-soul“ auf die Suche nach einem völlig neuen, unkonventionellen Stil. Dabei singt Motis ebenso gefühlvoll wie impulsiv auf Katalanisch, ihrer Muttersprache, sowie auf Spanisch, Portugiesisch, Englisch und Deutsch und kommentiert ihren stimmlichen Ausdruck im Wechsel – ausgebildet an beiden Instrumenten – mit Trompete oder Saxophon. Chet Baker und Dexter Gordon mögen hierbei Pate gestanden haben. Als Youngstar hat sie bereits im zarten Alter von 15 Jahren mit Jazz-Standards ihr erstes Album aufgenommen und später dann als erste iberische Künstlerin überhaupt auf international renommierten Jazz-Labels veröffentlicht. Zusammengearbeitet hat sie unter anderem bislang mit Quincy Jones, Scott Hamilton, dem weltmusikalisch umtriebigen klassischen Cellisten Yo-Yo Ma sowie der WDR Big Band. Auf Loopholes, das im Frühjahr 2022 veröffentlicht werden soll, wird man gespannt sein dürfen.

Andrea Motis - Gesang, Trompete
Christoph Mallinger – Gitarre, Mandoline, Violine
Pedro Campos – Bass
Arecio Smith – Keyboard
Juan Berbín – Schlagzeug

Oliver Leicht [Acht.]

Welch ungewöhnliche Klangfarben und Effekte Oliver Leicht mit seiner elektrischen Klarinette hervorzuzaubern vermag, ist eine echte Bereicherung des musikalischen Ausdrucksspektrums. Seine eingeschworene Formation [Acht.] aus tiefem Blech, verschiedenen Klarinetten und Rhythmusgruppe wurde um einen Pianisten auf neun Musiker, Leicht plus [Acht.] erweitert. Dadurch kann der Klarinettist, der neben seinem eigenen Quartett aus dem Pianisten Hendrik Soll, dem Bassisten Matthias Eichhorn und Jens Düppe am Schlagzeug Mitglied im Holzbläser-Satz der hr-Bigband ist, „komplexe Arrangements verwirklichen […], ohne auf die improvisatorische Interaktion einer kleinen Band verzichten zu müssen“, so sein Selbstverständnis.
Seine dem Zeitgeschmack angepassten Arrangements von Jazz-Standards von Cole Porter, Lester Young oder Charlie Parker, wie seine eigenen Kompositionen mit ihren immer wieder melodischen Momenten, changieren denn auch zwischen ausladenden kompositorischen Teilen und spannungsreichen Improvisationen seiner hochkarätigen Bandmitglieder und faszinieren dabei durch atemberaubende Virtuosität wie originelles Raffinement.

Oliver Leicht – Klarinetten
Hendrik Soll – Klavier
Norbert Scholly – Gitarre
Matthias Eichhorn – Kontrabass, Cello
Thomas Sauerborn – Schlagzeug
Linus Bernoulli – Horn
Christian Jaksjø – Euphonium
Günter Bollmann – Posaune
Jan Schreiner – Bassposaune, Tuba