Bis zum 20. Dezember, 14 Uhr per Express bestellen und Tickets pünktlich zum Fest erhalten!

Freitagskonzerte 6 Beethoven Orchester Bonn

Beethoven Orchester Dummy 2017
Freitag 20 Mär 2020 20:00
Theater Bonn - Opernhaus
Am Boeselagerhof 1
53111 Bonn

Bis zum 20. Dezember, 14 Uhr per Express bestellen und Tickets pünktlich zum Fest erhalten!

Veranstaltungsinfos

Au?ösungserscheinungen

Ludwig van Beethoven
Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll op. 37
+
Bernhard Lang
Monadologie XXXIV …Loops for Ludvik
+
Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Kit Armstrong: Klavier
Beethoven Orchester Bonn
Dirk Kaftan
: Dirigent

„Letzte Werke“ heißt es im Beethovenfest: Brahms Sinfonie Nr.4 ist seine letzte Sinfonie. Nicht das letzte Orchesterwerk, da gibt es ja noch ein Konzert für Violine, Violoncello und Orchester. Aber doch sein sinfonisches Vermächtnis. Vier Sinfonien hat Brahms immerhin geschrieben, nachdem er mit seiner Ersten extrem lange gewartet hat, bis er sich traute, sie aus der Taufe zu heben: 43 Jahre war er damals, 1876. Mit 43 Jahren hatte Beethoven schon acht Sinfonien geschrieben, Mozart war tot und bei ungefähr 45 Sinfonien stehengeblieben und Haydn stand bei ungefähr 55 Sinfonien bei der Hälfte seines sinfonischen Scha?ens. Lange hatte Brahms das Gefühl gehabt, ihm schaue „ein Riese“ über die Schulter: Beethoven natürlich. Und dieser Riese und sein sinfonisches Scha?en machten es Brahms (und nicht nur ihm) extrem schwer, in dieser Domäne etwas Neues zu sagen. Brahms eigene Tonsprache und sein Rückgri? auf musikalische Elemente aus der Zeit vor Beethoven lassen seine Sinfonien zu einem der Höhepunkte der Literatur werden. Echte Seelenreisen, mit ihrem End- und Höhepunkt: Der großartigen Passacaglia, dem Schlusssatz der Sinfonie Nr.4. Da wird in einer riesigen Variationenfolge über einen einfachen Bass der ganze Erdkreis ausgeschritten …

19:15 Konzerteinführung
Ein Projekt im Rahmen von BTHVN2020

Hotline nicht besetzt