DEBORAH FELDMAN - "Warum bist du hier?" - Im Gespräch mit Linda Rachel Sabiers

Deborah Feldman
Freitag 29 Mär 2019 19:30
Literaturhaus / Saal im Haus der Bildung
Mülheimer Platz 1
53111 Bonn

Veranstaltungsinfos

Ein Gespräch mit Linda Rachel Sabiers im Rahmen der JüdischenKulturTage RheinRuhr

Deborah Feldman
plädiert für einen neuen, zeitgemäßen Umgang mit dem Gedenken an den Holocaust. Die Autorin, die 2012 mit ihrem Buch „Unorthodox“ weltweit bekannt wurde, spricht mit der in Köln aufgewachsenen Journalistin und Texterin Linda Rachel Sabiers über jüdisches Leben im heutigen Deutschland: Über die Möglichkeit befreiender Erfahrungen in Berlin und Tel Aviv, übers Hierbleiben angesichts eines wiedererstarkenden Antisemitismus´ und über den Wunsch, unter die nie endende Thematisierung ihres Jüdischseins einen Schlussstrich zu ziehen.

Deborah Feldman, geb. 1986 in New York, wuchs in einer ultra-orthodoxen chassidischen Gemeinde in den USA auf. Ihre Muttersprache ist Jiddisch. Sie studierte am Sarah Lawrence College Literatur. Ihre autobiografische Erzählung „Unorthodox“ wurde schlagartig ein spektakulärer New-York-Times-Bestseller und erreichte eine Millionenauflage. In gleichnamiger deutscher Übersetzung wurde der Titel zum Spiegel-Bestseller. In englischer Sprache hat Deborah Feldman „Überbitten“ geschrieben, das 2017 in Deutschland weltweit zum ersten Mal veröffentlicht wurde. Die Autorin lebt mit ihrem Sohn in Berlin.