Nachwuchsbands: Heldenviertel

BONNTICKET:  Kurze  Geschichtsstunde  –  wie  ist  HELDENVIERTEL entstanden?

Simon  Reininger:  Wi r  waren  schon  vor 2011 i n ähnlicher, mehrfach veränderter Besetzung  als  BASEMENT  unterwegs. Mit  dem  Ausscheiden  unserer  Sängerin war  es  für  uns  klar,  dass  wir  zukünftig zu  viert  Musik  machen  wollen.  Weil  der S ound  wirklich  ein  ganz  anderer  ist, brauchte die neue For mat ion einen neuen  Namen.  Wir  kom men  alle  aus  dem gleichen  Vier tel  –  was  lag  da  näher,  als uns  HELDENVIERTEL  zu  nennen?  Im Laufe  des  letzten  Jahres  schrieben  wir viele  Songs,  die  vier  besten  haben  wir im  Januar  dieses  Jahres  auf   EP  aufgenommen. Das posit ive Feedback hat uns motiviert, jetzt mal richtig Gas zu geben.

BT: Aktuell seid Ihr sehr erfolgreich bei diversen Nachwuchswettbewerben unterwegs.  Wie  sind  Eure  Erfahrungen? Kann man jeder Band jeden Contest empfehlen?  Und wie sehen die nächsten Live-Aktivitäten aus?

Rafael  Cierpka:  Sehr  erfolgreich  waren wir  unter  anderem  beim Kölner "Lautstark  Bandcontest"  am  18.  April  im MTC, wo wir es im Finale auf den 3. Platz geschafft haben und  beim Songwriter-Wettbewerb "Xpress  Yourself",  wo  wir  am  20.  April im Beueler Brückenforum mit unserem Song "Aus  Gewohnheit"  ebenfalls den 3. Platz erreicht haben. Jetzt  steht  uns  am  4.  Mai  ein  Auftritt beim  "POPMOTOR  Bandcontest"  im Siegburger  Kubana  bevor,  wo  wir  im Viertelfinale antreten werden. Wir  nutzen  gerne  jede  Gelegenheit,  live zu  spielen  und  gerade  bei  den beliebten Bandcontests  in  Bonn  sind  super  Stimmung  und  ein  ausverkaufter  Saa l  vorprogrammier t.  Wir  haben  dabei  auch schon  viele  gute  Kontakte  zu  anderen Bands  geknüpf t.  Gerade  für  Newcomer-Bands  bringen  die Bandcontests  durch die  kritische  Rückmeldung  der  Jury oder  das  Angebot  an  Seminaren  teilzunehmen, eine  ideale  Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln.  In  Bonn  gibt  es mehrere  gute  Bandcontests,  die  wir  alle nur empfehlen  können.  Unser  langfristiges  Ziel  ist  jedoch,  die  Bühne  länger a ls  20  Minuten  für uns  zu  haben.  Darüber  hinaus  geben  wir  des  Öfteren  Unplugged-Konzerte. Das kommt bei etwas gediegeneren  Veranstaltungen,  wie  z.B. dem  Ball  des  Clara-Schumann-Gymnasiums  am  11.  Mai  gut  an.  Weitere  Konzerte sind in Planung , deshalb lohnt sich immer ein Blick auf unsere Homepage.

BT: Die erste EP ist mittlerweile produziert. Was erhofft Ihr Euch von den Aufnahmen?


Jens  von  der  Laake:  Mit  der  EP  können wir  unsere  Musik  einfacher transportieren.  Wir  können  uns  bei  Veranstaltungen  bewerben  und  es  mit  ein  bisschen Glück  auch  i ns  Radio  schaffen.  Damit erreichen wir auch Leute, die keine Live-Konzerte besuchen.

BT:  Ihr steht in engem Zusammenhang mit dem Green Juice Fest ival. Wie kommt es?

Julian  Reininger:  Schon  vor  HELDENVIERTEL waren wir – wie bereits gesag t –  musikalisch  aktiv.  Unser  Traum  war damals,  bei  uns  im  Park  selbst  ein  Konzert  zu  geben.  Gemeinsam  mit  meinem Bruder  Simon  und  unserem  gemeinsamen  Freund  Felix haben  wir  dann  beschlossen,  das  ei nfach  mal  zu  machen.  Wi r  haben  weitere Bands  eingeladen  und  2008  zum  ersten Ma l  das  "GREEN  JUICE  FESTIVAL" veransta ltet.  S eitdem  kümmern  wir  uns nicht  nur  um  die  eigene  Musik,  sondern  verbringen  auch  viel  Zeit  mit  der Organisat ion  des  Fest iva ls.  Mit  Er folg: Mittlerweile  ist  es  das größte  Umsonst-und-Draußen-Fest iva l  i n  B onn  und  der ganzen  Region.  In  diesem  Ja hr  findet  es am  1.  S eptemb er  statt  und  wir  erwarten bis  zu  10.000  B esucher.  Für  uns  si nd die  Band  HELDENVIERTEL  und  das GREEN  JUICE  FESTIVAL  ab er  w i rk l ich zwei  ganz  unabhäng ige  Projekte.  Allerdings  finden  wir  es  unheimlich  spannend,  das  Musikbusi ness  von  beiden Seiten kennenzulernen.

Das Gespräch führte Frank Ariza y Ramos

  • Nachwuchsbands
  • 24.04.2012, 11:04
Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




*

Highlights